Deutsch Englisch

______________

Speichern

Treffer filtern

Neue Suche

______________

Weitere Kataloge
und Datenbanken

Basisklassifikation

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

______________

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

______________

Datenschutz (Privacy Policy)

Impressum
(Imprint)

      
* Ihre Aktion
E-Books/Online Ressourcen
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1st Edition
Sprache/n: 
Englisch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos Verlagsgesellschaft, 2018
Ort(e): 
Umfang: 
1 Online-Ressource (322 Seiten)
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Gesehen am 18.01.2019
Bibliogr. Zusammenhang: 
Erscheint auch als Druck-Ausgabe: Bond debt governance. - Baden-Baden : Nomos, 2018. - 322 Seiten
Druckausgabe: Bond debt governance. - Baden-Baden : Nomos, 2018. - 322 Seiten
Hochschulschrift: 
Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, 2018
ISBN: 
978-3-8452-9267-0 : E-Book
978-3-8487-5017-7 : Print
Weitere Ausgaben: 978-3-8487-5017-7 (Druckausgabe)
Identifier: 
DOI: 10.5771/9783845292670
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Dewey Dezimal-Klassifikation: 340
Warengruppen-Systematik des VLB: 1775
Inhalt: 
Unternehmensanleihen sind Fluch und Segen zugleich. Für solvente Schuldner eröffnet sich die Chance, eine Vielzahl potentieller Investoren mit einem leicht handelbaren und flexiblen Investitionsangebot anzusprechen. In einer finanziell prekären Situation bereiten Informations-, Koordinations- und Kooperationsprobleme einen fruchtbaren Nährboden für opportunistische Strategien. Der Vergleich von Restrukturierungs- und Insolvenzverfahren zu privaten und vertraglichen Institutionen zeigt auf, wie sich Mehrwerte insbesondere in den vor- und außerinsolvenzlichen privaten Verfahren schaffen lassen. Dazu werden Restrukturierungs-, Insolvenzverfahren, Anleihebedingungen, Institutionen der Gläubigerorganisation, Einschränkungen der freien Vertragsgestaltung (wie etwa das Abstimmungsverbot in den USA) genauso kritisch diskutiert wie mögliche Umgehungsstrategien. Der Fokus liegt auf dem US-amerikanischen und englischem Recht, ergänzt durch eine kurze Analyse des deutschen Rechts.
Bond debt financing is a two-edged sword. Solvent debtors have the chance to attract numerous potential investors with an easily tradeable and flexible investment opportunity. In financial distress, information, coordination, and cooperation problems provide a hotbed for opportunistic strategies. This book explores the relation between debtors and bond creditors. Restructuring and insolvency procedures provided by the state are compared to private and contractual solutions functioning with institutions such as covenants, bond trustee, creditor committee, and collective action clauses. Restrictions on private contractual solutions – importantly, the voting prohibition in the US – as well as private circumvention strategies (i.e. exit consent and consent payments) are discussed critically. The author argues that private procedures before and outside of insolvency are best suited to achieve value-maximisation. The focus is on US and English law, complemented by a short analysis of German law.
Mehr zum Titel: 
Nationallizenzen
 
Signatur: 
Standort: 
Im Netz der Staatsbibliothek
Bestand: 
Zugriff für registrierte Benutzer der SBB
Anmerkung: 
REMOTE ACCESS
Link: 
zugehörige Publikationen