Deutsch Englisch

Speichern

Nach Medientyp /
Sprache filtern

Weitere Kataloge der SBB

Digitalisierte
Sammlungen

Basisklassifikation

Alter Realkatalog
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

Neue Suche

 
 
 
 

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

 
 
 
 

Datenschutz (Privacy Policy)

Impressum

      
* Ihre Aktion
Bücher
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos ; [Köln] : Institute for International Peace and Security Law, 2018
Ort(e): 
Umfang: 
361 Seiten
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Literaturverzeichnis Seite 349-361
Bibliogr. Zusammenhang: 
Erscheint auch als Online-Ausgabe: Rolffs, Lina. Angriff auf Friedensmissionen. - Baden-Baden : Nomos Verlagsgesellschaft, 2018. - 1 Online-Ressource (361 Seiten)
Hochschulschrift: 
Dissertation, Universität zu Köln, 2017
ISBN: 
978-3-8487-5078-8 Broschur : circa EUR 94.00 DE
3-8487-5078-3
Weitere Ausgaben: 978-3-8452-9282-3 (Fernzugriff) ePDF
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Dewey Dezimal-Klassifikation: 340
Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde: SB03
Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde: RS
Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde: SB03
Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde: RS
Inhalt: 
Umfassende Analyse des völkerrechtlichen Straftatbestands „Angriff auf Friedensmissionen“. Ausgehend von der historischen Entstehung und bisherigen Rechtsprechung entwickelt die Autorin ein systematisch wie praktisch überzeugendes Verständnis des Straftatbestandes. Sie zeigt auf, dass die bislang zur Definition der Friedensmission herangezogenen „fundamental principles of peacekeeping“ auch wegen ihrer politischen Dimension strafrechtlichen Bestimmtheitsanforderungen nicht genügen und plädiert für eine weite, spezifisch völkerstrafrechtliche Definition, die die politische Fortentwicklung der Friedensmission unberührt lässt. Grundgedanken der „fundamental principles“ prägen danach aber u.a. den Anspruch der Mission auf den Schutz von Zivilisten und zivilen Objekten nach dem humanitären Völkerrecht. Nach der weiten Eröffnung des Tatbestands kann gerade durch dieses neue Tatbestandsmerkmal der Schutz des internationalen Friedenssicherungssystems wertungsmäßig gut abgerundet gelingen.
Mehr zum Titel: 
 
Signatur: 
10 A 68250
Standort: 
Potsdamer Straße
zugehörige Publikationen