Deutsch Englisch

______________

Speichern

Treffer filtern

Neue Suche

______________

Weitere Kataloge
und Datenbanken

Basisklassifikation

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

______________

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

______________

Datenschutz (Privacy Policy)

Barrierefreiheit

Impressum
(Imprint)

      
* Ihre Aktion
E-Books/Online Ressourcen
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos Verlagsgesellschaft, 2019
Ort(e): 
Umfang: 
1 Online-Ressource (686 Seiten) : Illustrationen
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Dissertation erschien unter dem Titel: Die Regulierung des Vectoring. Der Zugang zum entbündelten Teilnehmeranschluss im Kräftefeld von Wettbewerb und hochleistungsfähigen Telekommunikationsnetzen
Bibliogr. Zusammenhang: 
Hochschulschrift: 
Dissertation, Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2018
ISBN: 
978-3-8452-9504-6
Weitere Ausgaben: 978-3-8487-5365-9 (Druckausgabe)
Identifikator: 
DOI: 10.5771/9783845295046
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Warengruppen-Systematik des VLB: 1773
Inhalt: 
Kaum ein Thema der Telekommunikationsregulierung hat derartiges Aufsehen erregt wie Vectoring. Geradezu verheißungsvoll verspricht die Brückentechnologie, den dringend benötigten Ausbau hochleistungsfähiger Netze zügig und effizient voranzutreiben. Das erfordert zur Vermeidung von Störeffekten aber einen Ausschluss konkurrierender Anbieter. Den damit verbundenen tiefgreifenden Problemen widmet sich das vorliegende Werk, das durchweg Neuland betreten muss. Nach einer Einführung in die technischen und ökonomischen Grundlagen legt der Verfasser dar, dass sich Vectoring im Spannungsfeld zwischen Wettbewerb und schnellen Netzen bewegt. Ziel der Arbeit ist es, diesen Konflikt aufzulösen. Dabei analysiert die Untersuchung die einschneidende Neuorientierung bei der Integration der Technologie in das überkommene Telekommunikationsrecht. Am Ende werden auch alternative Instrumente der Investitionsförderung wie Risikobeteiligungsmodelle einbezogen.Die Arbeit berücksichtigt die „Vectoring-Urteile“ des BVerwG vom 21. September 2018.
Hardly any matter of telecommunications regulation has attracted as much attention as vectoring. As a bridge technology, it promises to promote the urgently needed expansion of broadband networks in a fast and efficient way. However, this requires the exclusion of competing providers in order to avoid interferences. The study is dedicated to the profound associated problems and enters so far unexplored terrain. Following an introduction to the technical and economic foundations, the author assesses vectoring between the conflicting demands of competition and high-speed networks with the aim of resolving it. He analyses the drastic reorientation by the incorporation of vectoring into conventional telecommunications law. Finally, alternative tools for promoting investments such as risk sharing agreements are explored. The work takes into account the “vectoring judgments” of the Federal Administrative Court of Germany (BVerwG) of 21 September 2018.
Nationallizenzen
 
Standort: 
Im Netz der Staatsbibliothek
Bestand: 
Nutzung mit Bibliotheksausweis der Staatsbibliothek zu Berlin
Volltext: 
zugehörige Publikationen