Deutsch Englisch

______________

Speichern

Treffer filtern

Neue Suche

______________

Weitere Kataloge
und Datenbanken

Basisklassifikation

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

______________

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

______________

Datenschutz (Privacy Policy)

Impressum
(Imprint)

      
* Ihre Aktion
E-Books/Online Ressourcen
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos Verlagsgesellschaft, 2019
Ort(e): 
Umfang: 
1 Online-Ressource (234 Seiten) : Diagramme
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Gesehen am 05.03.2019
Bibliogr. Zusammenhang: 
Hochschulschrift: 
Dissertation, Bucerius Law School Hamburg, 2018
ISBN: 
978-3-8452-9454-4
Weitere Ausgaben: 978-3-8487-5279-9 (Druckausgabe)
Identifier: 
DOI: 10.5771/9783845294544
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Warengruppen-Systematik des VLB: 1775
Inhalt: 
Börsennotierte Aktiengesellschaften stehen mittlerweile mehrheitlich im Besitz institutioneller Investoren. Im Vereinigten Königreich hat man versucht, den entstehenden Konflikten mit einem sog. „steward-ship-code“ entgegenzutreten. Die Europäische Kommission hat ebenfalls Handlungsbedarf erkannt und Regelungen für eine unionsweite Harmonisierung vorgeschlagen. Die Arbeit thematisiert in diesem Zusammenhang die Stellung institutioneller Aktionäre im aktienrechtlichen Machtgefüge und untersucht kritisch die durch die Aktionärsrechterichtlinie anvisierten Neuerungen. Dabei beleuchtet die Autorin grundlegende Aspekte wie die Veränderung des Prinzipal-Agenten-Konfliktes durch die Professionalisierung der Anleger und die Frage der Effektivität freiwilliger Selbstverpflichtungen („comply-or-explain“) bei fehlender Anreizsetzung durch entsprechende Marktkräfte.
Listed public limited companies are now majority-owned by institutional investors. In the United Kingdom, attempts have been made to counter the emerging conflicts with a so-called "stewardship code". The European Commission has also identified a need for action and proposed rules for EU-wide harmonisation. In this context, the work deals with the position of institutional shareholders in the power structure of stock corporation law and critically examines the innovations envisaged by the Stockholders' Rights Directive. The author examines fundamental aspects such as the change in the “principal-agent conflict” through the professionalisation of investors and the question of the effectiveness of voluntary self-commitments ("comply or explain") in the absence of incentives from corresponding market forces.
Nationallizenzen
 
Signatur: 
Standort: 
Im Netz der Staatsbibliothek
Bestand: 
Zugriff für registrierte Benutzer der SBB
Anmerkung: 
REMOTE ACCESS
Link: 
zugehörige Publikationen