Deutsch Englisch

______________

Speichern

Treffer filtern

Neue Suche

______________

Weitere Kataloge
und Datenbanken

Basisklassifikation

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

______________

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

Online-Bestellung nicht möglich?

______________

Datenschutz (Privacy Policy)

Impressum
(Imprint)

      
* Ihre Aktion
E-Books/Online Ressourcen
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos, 2019
Ort(e): 
Umfang: 
1 Online-Ressource (287 Seiten)
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Werktitel: 
Retrospektive: Einführung und Anwendung der Sicherungsverwahrung im Nationalsozialismus und ihre Fortentwicklung bis heute
Anmerkung: 
Gesehen am 29.03.2019
Dissertation erschien unter dem Titel: Retrospektive: Einführung und Anwendung der Sicherungsverwahrung im Nationalsozialismus und ihre Fortentwicklung bis heute – Eine Aufarbeitung anhand von Fällen
Bibliogr. Zusammenhang: 
Hochschulschrift: 
Dissertation, Universität Leipzig, 2018
ISBN: 
978-3-8452-9503-9 E-Book
Weitere Ausgaben: 9783848753642 (Druckausgabe) Print
Identifikator: 
DOI: 10.5771/9783845295039
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Warengruppen-Systematik des VLB: 1771
Inhalt: 
Durch die Analyse des historischen Unrechts im Umgang mit der Sicherungsverwahrung im Nationalsozialismus lassen sich Anforderungen an die gegenwärtige Entwicklung des Instruments ableiten. Die Arbeit untersucht durch eine rechtsgeschichtliche Betrachtung und die Aufarbeitung von Fallstudien Problemfelder, die dem Recht der Sicherungsverwahrung bis heute immanent sind. Anhand der Verfahrensakten aus den ersten Anwendungsjahren 1935 – 1943 wird deutlich, wie die Maßregel im Einzelfall in das Leben der Betroffenen eingegriffen hat und rechtsstaatliche Standards sukzessive verloren gingen. Mit der Veranschaulichung, wohin eine radikal spezialpräventiv sichernde Sanktionspraxis führt, wird die Fortentwicklung der Sicherungsverwahrung bis in die Gegenwart kritisch hinterfragt und Forderungen zum Status Quo abgeleitet.
The analysis of historical injustices in the application of preventive custody during the period of National Socialism allows for the deduction of requirements pertaining to current developments in the field. Through the perspective of legal history, as well as the examination of case studies, I aim to pinpoint the various problems that are immanent to the laws surrounding preventive custody to this day. Case studies from the early years of its application (1935 – 1943) reveal the extent to which the practice interfered with the lives of individuals and successively eroded constitutional standards. By illustrating the consequences of implementing radical preventive measures, I intend to challenge continuing developments in the field of preventive custody and to offer up a number of demands pertaining to the status quo.
Mehr zum Titel: 
Nationallizenzen
 
Standort: 
Im Netz der Staatsbibliothek
Bestand: 
Zugriff für registrierte Benutzer der SBB
Anmerkung: 
REMOTE ACCESS
Link: 
zugehörige Publikationen