Deutsch Englisch

______________

Speichern

Treffer filtern

Neue Suche

______________

Weitere Kataloge
und Datenbanken

Basisklassifikation

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

______________

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

Online-Bestellung nicht möglich?

______________

Datenschutz (Privacy Policy)

Impressum
(Imprint)

      
* Ihre Aktion
E-Books/Online Ressourcen
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos, 2019
Ort(e): 
Umfang: 
1 Online-Ressource (257 Seiten) : Illustrationen
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Werktitel: 
Telekommunikationsrechtliche Regulierung von Internetkommunikationsdiensten
Anmerkung: 
Dissertation des Verfassers, erschienen unter dem Titel: Telekommunikationsrechtliche Regulierung von Internetkommunikationsdiensten
Gesehen am 24.05.2019
Bibliogr. Zusammenhang: 
Hochschulschrift: 
Dissertation, Universität Regensburg, 2018
ISBN: 
978-3-8452-9834-4 ePDF
Weitere Ausgaben: 978-3-8487-5626-1 (Druckausgabe) Print, 3-8487-5626-9 (Druckausgabe)
Identifikator: 
DOI: 10.5771/9783845298344
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Warengruppen-Systematik des VLB: 1775
Inhalt: 
Internetkommunikationsdienste sind Dienste, die zwischenmenschliche Kontakte über das Internet ermöglichen. Zu diesen zählen etwa die Internettelefonie (Voice over IP, z.B. Skype), Instant Messaging (z.B. WhatsApp) und die E-Mail. Viele dieser Dienste sind bereits seit den 1990er Jahren populär, doch ihre rechtliche Einordnung und die daran anknüpfenden Regulierungsfolgen sind nach wie vor umstritten. In dem Werk wird untersucht, ob sie de lege lata vom Telekommunikationsrecht erfasst sind. Sodann wird erforscht, welche Regelungen dieses Rechtsgebiets sinnvoll auf derartige Angebote anwendbar sind oder künftig sein sollten. Analysiert werden Normen des sektorspezifischen Kartellrechts, des Kundenschutzes, der öffentlichen Sicherheit sowie des Datenschutzrechts. Abschließend wird angesichts des schnellen technischen Wandels in der Telekommunikationsbranche die Reaktionsfähigkeit des hierzulande geltenden Telekommunikationsrechts im Vergleich zum US-amerikanischen Recht untersucht.
Internet-based communications services enable interpersonal communication via the Internet. Among them are Internet telephony services (voice over IP, e.g. Skype), instant messaging services (e.g. WhatsApp) and e-mails. Many of these services have been popular since the 1990s, but it is still not clear how they are legally classified and which rules they have to adhere to.This thesis examines whether they fall within the scope of telecommunications law and how they should be regulated. It analyses sector-specific antitrust law, consumer protection law, public safety law and privacy law. Another aspect are problems caused by rapid technological change. Therefore, the work concludes by comparing the German and European legal situation with the legal framework in the United States in terms of each law’s ability to respond.
Mehr zum Titel: 
 
Standort: 
Im Netz der Staatsbibliothek
Anmerkung: 
REMOTE ACCESS. - Zugriff für registrierte Benutzer der SBB
Link: 
zugehörige Publikationen