Deutsch Englisch

______________

Speichern

Treffer filtern

Neue Suche

______________

Weitere Kataloge
und Datenbanken

Basisklassifikation

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

______________

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

Online-Bestellung nicht möglich?

______________

Datenschutz (Privacy Policy)

Impressum
(Imprint)

      
* Ihre Aktion
E-Books/Online Ressourcen
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch, Englisch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos, 2019
Ort(e): 
Umfang: 
1 Online-Ressource (593 Seiten) : Illustrationen
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Gesehen am 08.08.2019
Text deutsch mit Zusammenfassung auf Englisch
Bibliogr. Zusammenhang: 
Erscheint auch als Druck-Ausgabe: Mediation und Schlichtung. - Baden-Baden : Nomos, 2019. - 593 Seiten
Hochschulschrift: 
Dissertation, Universität Heidelberg, 2018
ISBN: 
978-3-8452-9576-3 ePDF
Weitere Ausgaben: 978-3-8487-5407-6 (Druckausgabe) Print
Identifikator: 
DOI: 10.5771/9783845295763
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Warengruppen-Systematik des VLB: 1778
Inhalt: 
Mediation und Schlichtung spielen im chinesischen Recht eine außerordentlich wichtige Rolle. Nach allgemeiner Ansicht in der chinesischen Rechtswissenschaft existiert dort ein umfassendes „Schlichtungssystem“. Das Buch erklärt, wie sich dieses Verständnis in China herausbilden konnte und ob es heute noch Gültigkeit beansprucht. Weshalb kennt das deutsche Recht ein solches Konzept nicht? Inwieweit lässt sich der Gedanke einer einheitlichen Schlichtungssystematik auf das deutsche Recht übertragen?Um diese Fragen zu beantworten, wird zunächst herausgearbeitet, welche Mechanismen der Streitbeilegung unter den chinesischen Schlichtungsbegriff fallen. Vor diesem Hintergrund werden sodann existierende Vermittlungs-, Mediations-, Schlichtungs- und Gütemodelle in China und Deutschland auch unter Berücksichtigung historischer Aspekte vergleichend analysiert. Die Arbeit schließt mit Überlegungen zu einem Allgemeinen Teil der Schlichtung im deutschen Recht.
Mediation and conciliation are seen as a character-defining feature of Chinese law. Chinese scholars speak of a unique and comprehensive “conciliation system”. This book explores the reasons that made the development of such an understanding possible and assesses the appropriateness of this understanding from today’s point of view. Furthermore, the book examines to what extent German law would benefit from a greater systematisation of amicable dispute resolution and considers the limits of such an approach.In order to address these topics, the book attempts to conceptualise the Chinese notion of conciliation. Against this background, the various Chinese and German dispute resolution mechanisms that fall under this notion are analysed and compared, always taking a historical perspective into account. Finally, a number of recommendations are made for both Chinese and German law.The book includes an English summary.
Mehr zum Titel: 
Nationallizenzen
 
Standort: 
Im Netz der Staatsbibliothek
Anmerkung: 
REMOTE ACCESS. - Zugriff für registrierte Benutzer der SBB
Link: 
zugehörige Publikationen