Deutsch Englisch

______________

Speichern

Treffer filtern

Neue Suche

______________

Weitere Kataloge
und Datenbanken

Basisklassifikation

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal-
systematik

______________

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

______________

Datenschutz (Privacy Policy)

Impressum
(Imprint)

      
* Ihre Aktion
E-Books/Online Ressourcen
Titel: 
Person/en: 
Körperschaft/en: 
Ausgabe: 
1. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Baden-Baden : Nomos, 2019
Ort(e): 
Umfang: 
1 Online-Ressource (274 Seiten)
Art des Inhalts: 
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Gesehen am 05.12.2019
Bibliogr. Zusammenhang: 
Erscheint auch als Druck-Ausgabe: Arbeitgebermehrheiten. - Baden-Baden : Nomos, 2019. - 274 Seiten
Hochschulschrift: 
Dissertation, Universität zu Köln, 2018
ISBN: 
978-3-8452-9551-0 ePDF
Weitere Ausgaben: 978-3-8487-5351-2 (Druckausgabe) Print
Identifier: 
DOI: 10.5771/9783845295510
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Warengruppen-Systematik des VLB: 1777
Inhalt: 
Für die Beteiligung mehrerer Arbeitgeber an einem Arbeitsverhältnis sprechen viele Gründe. Diese reichen vom effizienten Personaleinsatz trotz des Grundsatzes der Spartentrennung in der Versicherungsbranche bzw. der Unbundling-Vorschriften im Energiesektor bis zum flexiblen Einsatz von Personal im Konzern in Übereinstimmung mit den Regelungen zur Arbeitnehmerüberlassung und zum Datenschutz. Überlegungen dazu, wie diese Arbeitsverhältnisse in die Regelungen des BGB zu Gläubiger- und Schuldnermehrheiten einzuordnen sind, werden oft erst bei Auftreten diverser Fragestellungen aus dem Individual- oder auch dem Kollektivarbeitsrecht gestellt. Beispielhaft seien Fragen nach dem zutreffenden Kündigungserklärenden bzw. -adressaten, dem Schuldner der Vergütung, der Ermittlung der auf das Arbeitsverhältnis anwendbaren Betriebsvereinbarungen oder der Berechnung der Arbeitnehmerzahl nach den Mitbestimmungsgesetzen genannt. Die Arbeit zeigt Antworten auf und schließt mit Musterverträgen.
There are many reasons why several employers should be involved in one sole employment relationship. These range from the efficient employment of personnel despite the principle of divisional separation in the insurance sector and unbundling regulations in the energy sector to the flexible employment of personnel within the group in accordance with the regulations on the commercial leasing of employees and data protection. Considerations as to how these employment relationships are to be classified in the regulations of the German Civil Code regarding creditor and debtor majorities are often only made when various questions arise from individual or collective employment law. For example, questions regarding the person giving or receiving notice, the debtor of the remuneration, the determination of the works agreements applicable to the employment relationship or the calculation of the number of employees in accordance with the co-determination laws may be mentioned. The work provides answers and includes sample contracts.
Mehr zum Titel: 
Nationallizenzen
 
Signatur: 
Standort: 
Im Netz der Staatsbibliothek
Anmerkung: 
REMOTE ACCESS. - Zugriff für registrierte Benutzer der SBB
Link: 
zugehörige Publikationen