Deutsch Englisch

Speichern

Nach Medientyp /
Sprache filtern

Weitere Kataloge der SBB

Digitalisierte
Sammlungen

Sachliche Suche
ab 1946

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal

Neue Suche

 
 
 
 

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

GVK

      
* Ihre Aktion
Bücher
Titel: 
VerfasserIn: 
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Würzburg : Königshausen & Neumann, 2004
Umfang: 
519 S. ; 24 cm
Anmerkung: 
Literaturverz. S. 433 - 499
Hochschulschrift: 
Teilw. zugl.: Göttingen, Univ., Habil.-Schr., 2002
ISBN: 
3-8260-2772-8 : ca. EUR 68.00
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Klassifikation der Library of Congress: GV251
Dewey Dezimal-Klassifikation: 306.461309 ; 306.4613094309
Regensburger Verbund-Klassifikation: NW 7000 ; MS 6540 ; LC 14015 ; GM 1411 ; ZX 4901 ; LC 14015 ; NP 3425 ; NP 3425 ; NQ 1090 ; NQ 1090 ; GM 1411 ; ZX 4901
Inhalt: 
Jenseits der Vereinskultur von Sport und Turnen und in Folge des gewachsenen Interesses am Körper, seiner Formung und seiner Sinnstiftung formierte sich seit dem Kaiserreich eine machtvolle - bislang in dieser Gesamtheit noch nicht in das Blickfeld der Forschung gerückte - Körperkulturbewegung, die im Umfeld von Lebensreform, Reformpädagogik, Jugendbewegung, Neureligion und Esoterik beheimatet war, und die einen nachhaltigen kulturellen Einfluß auf das zeitgenössische Körperverständnis ausübte. Im Mittelpunkt der Göttinger Habilitationsschrift steht die Analyse der Praktiken und Theorien der z.T. kommerziell orientierten, z.T. im kulturellen Untergrund agierenden Bewegung vom späten 19. Jahrhundert bis zum Ende der Weimarer Republik, wobei ein zusätzlicher Ausblick noch die Zeit des Nationalsozialismus umfasst. Systematisch untersucht werden die originären Organisations- und Logistikstrukturen sowie die personellen, organisatorischen und inhaltlichen Bezüge zu benachbarten Bewegungen, die konkreten Körperpraktiken, die Körperbilder und die kulturelle Rezeption der Körperkulturbewegung, die sich vornehmlich Rhythmischer Gymnastik, Freikörperkultur, asiatischen Körperübungen und Bodybuilding bediente. Auf dieser Basis lancierte die Bewegung z.T. eigene, an "alternativen" Religionen ausgerichteten Sinnstiftungen, die zwischen politischen Konzepten und privaten Entwürfen oszillierten. Die Körperkulturbewegung leistete damit einen gewichtigen Beitrag zur Körper-, Kultur- und Sportgeschichte der Zeit
Mehr zum Titel: 
 
Signatur: 
1 A 545708
Standort: 
Potsdamer Straße
 
Signatur: 
1 A 846122
Standort: 
Potsdamer Straße