Deutsch Englisch

Speichern

Nach Medientyp /
Sprache filtern

Weitere Kataloge der SBB

Digitalisierte
Sammlungen

Sachliche Suche
ab 1946

Sachliche Suche
1501 - 1955

Lesesaal

Neue Suche

 
 
 
 

Auskunft

Bibliothekskonto

Fernleihe

DigiService

Anschaffungs-
vorschlag

GVK

      
* Ihre Aktion
Bücher
Titel: 
VerfasserIn: 
Sonst. Personen: 
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Berlin : Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 2013
Umfang: 
380 S. : Ill.
Schriftenreihe: 
Anmerkung: 
Bibliogr. M. Herrmann S. 359 - 366
ISBN: 
978-3-88053-184-0
Inhaltsverzeichnis: 
Mut Zum 'Vielleicht' : Einleitung"Und sie üben meinen Asra, / und ich sterbe, wenn sie üben" : der Vater Louis Herrmann"Ich habe bei Dr. Paul Heyse Brieflich Angefragt" : Kindheit, Studium und die erste Publikation"Alle meine Wünsche Richteten sich doch immer auf Berlin" : die Hinwendung zur Universitätslaufbahn"Riezler () lässt Paul Sogar überhaupt nach Italien 'Übersiedeln', Natürlich ohne es zu beweisen" : die frühen Zeitschriftenaufsätze -- "Diese Ratte muss Zertreten werden" : 'Stiefeliana' und die 'Minorfehde'"Ich habe meinerseits den Hieb nur ganz versteckt geführt, um nicht gar zu sehr als Kampfhahn zu Erscheinen" : Max Herrmanns frühe Rezensionen"Ich weiss jetzt von 12 Drucken und 5 Handschriften, : in Berlin habe ich davon 11 Dr. und 1 Hs." : die Edition der "Deutschen Schriften" des Albrecht von Eyb"Genug Nebenarbeit" : Max Herrmanns Edition der "Lateinischen Litteraturdenkmäler des XV. und XVI. Jahrhunderts""Die neue Firma Elias-Herrmann-Szamatölski Gefällt mir sehr wenig" : die "Jahresberichte für neuere deutsche, Litteraturgeschichte""Dass er in einer Gegend wandelt, die besondere Reize nicht hat" : die Habilitationsschrift über Albrecht von Eyb und den deutschen Frühhumanismus"Mehr Wägen, weniger Zählen" : Herrmanns Publikationen der Jahrhundertwende und die Hinwendung zur Theatergeschichte"Ein Feste Burg ist unser Gott" : ein 'Philologischer Abenteuerroman'"Die in unserer Einleitung Mitgeteilten Erörterungen Stammen von Helene Herrmann" : Max Herrmann als Bearbeiter von Goethes "leiden des Jungen Werthers""Martha Hellmuth, die Zauberin Hellmüthe, lieh mir einen Groschen fürs Nachhausekommen" : Heirat, Hausbesitz und Hautevolee : und der Professorentitel"Nur das Laufende meiner beiden Berufe zu Erledigen" : Max Herrmann als Schriftleiter der "Gesellschaft für Deutsche Erziehungs- und Schulgeschichte" -- Monumenta Germaniae PaedagogicaDie "Zeitschrift für Geschichte der Erziehung und des Unterrichts"Der Historisch-Pädagogische LiteraturberichtArchiv und Bibliothek"Was sollen wir lesen? : die 'Klassiker'? : das Allerneuste?" : Max Herrmann als Dozent an der Handelshochschule"Ich selbst bestelle alles mögliche voraus, aber eine Hässliche störung wird's doch" : Max Herrmanns Beziehungen zur königlichen Bibliothek'Mamsell Übermuth', 'Vetter Waldemar' und 'Adieu Käthchen' : Max Herrmann und die Bibliothek Deutscher Privat- und Manuskriptdrucke"Dr. Helene Herrmann Schickte ihren Grossen Essay über 'Effi Briest', der sehr gut ist : las nach Tische Darin" : die Partnerin und Ehefrau : Helene HerrmannIntellektuelle Geselligkeit : die "Gesellschaft für deutsche Literatur""Man fühlt sich aber doch an manche Leistungen einer Mikrologie Erinnert" : der Literaturwissenschaftler Max Herrmann"A rather frightening-looking man with his shaggy hairand mustache" : die Wilde Physiognomie Max Herrmanns"Viel Vergisst Man : Prof. Herrmann habe ich nie vergessen können." : Stimmen der Zeitgenossen
"Aber von Ludwig Geiger, Richard Moses Meyer und Max Herrmann ist Deutsche Literaturgeschichte aus natürlichen Gründen Schwerlich zu Erwarten" : Max Herrmann als Opfer des Antisemitismus"So bliebe uns zu unserem Bedauern nichts anderes Übrig, als eine Abschrift dieses Schreibens an sämtliche Münsteraner Kollegen Gelangen zu lassen" : Max Herrmann, der Ewige Privatdozent : und sein Engagement in der Privat-Dozentenvereinigung"Ich wollte es auch einmal so gut haben wie andere Menschen" : die Hoffnung auf den Ruf nach Königsberg"Es gab wohl Kaum einen Wissenschaftler, der mehr Deutsch war wie Max Herrmann" : das Politische Weltbild Max Herrmanns"Im Kolleg setzte er Auseinander, warum Schillers 'Fiesco' Dramaturgisch Schlecht Gebaut sei" : Max Herrmann als Hochschullehrer"Diesmal Werd ich's Schriftlich tun" : das Engagement für den Doktoranden Kurt GassenDie Berge, "Die doch die einzig Rechte Heimat meiner Seele sind" : der Private Max Herrmann"Erlaube ich mir als Wertpaket das Ergebnis Neunjähriger Arbeit Vorzulegen" : die "Forschungen zur deutschen Theatergeschichte und der Renaissance""Ein Stein nach dem Andern wurde Locker und löste sich aus dem Gefüge" : Herrmanns Kontroverse mit Albert Köster über die Nürnberger Marthakirche"Fast fünf Jahre Zähester Geduld" : das Theaterwissenschaftliche Institut"Ich kenne Kiel nur flüchtig, aber es ist jedenfalls Hundertmal schöner, als das Täglich mehr Entgötterte Berlin" : die zwanziger Jahre"Ich schreibe deutsch, ich Denke deutsch, ich fühle deutsch, und ich lüge nicht" : Max Herrmann in den Ersten Jahren des Nationalsozialismus"Ich Bin Dankbar, in Deutschland Geboren zu sein, glücklich, diese Sprache zu sprechen" : Helene Herrmann und Vera Lachmann als Schulleiterinnen im Grunewald"Der Tausendfuss Trüg' mit Genuss/ Fünfhundert Paare Medicus" : Max Herrmann als Rätsel- und Reklamedichter"Seit jenem tage hatte er ein schweres Herzleiden, und sein Rechtes Auge hatte so stark schaden genommen, dass es erblindete" : Jahre Zunehmender Gefährdung"Ich kann nicht leben in einem Land, in dem nicht Deutsch gesprochen wird" : die Unfähigkeit zur Emigration"Nun habe ich das 'Ja' gesagt, aber nur mit Rücksicht auf Hellas Lebensnotwendigkeiten" : die letzten Jahre und das Alterswerk über die 'Entstehung der Berufsmässigen Schauspielkunst im Altertum und in der Neuzeit'"Gestern, an Goethes Geburtstag, habe ich diese Arbeit fertig gemacht" : die Deportation nach Theresienstadt und der TodEin Anreiz, den "Verpflichtungen in der sozialistischen Leserbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit immer Wirkungsvoller Nachzukommen" : Max Herrmann in der Nachkriegszeit : seine Rezeption in der DDR und der Bundesrepublik"um die Entwicklung und um das Ansehen der Staatsbibliothek oder um das Bibliothekswesen Besondere Verdienste erworben -- " : die Rezeption Max Herrmanns seit der Wiedervereinigung -- Anhang 1 : Aufstellung der Vorlesungen, Lehrveranstaltungen und Übungen : Max Herrmanns an der (Königlichen) Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin Wintersemester 1891-92 bis Sommersemester 1933Anhang 2 : Bibliographie der Publikationen von Max HerrmannPersonenregisterVerzeichnis der Ausgewerteten Archivalien, Autographe und NachlässeAbbildungsnachweise.
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Klassifikation der Library of Congress: PN2658.H39
Regensburger Verbund-Klassifikation: AP 64200 ; GB 2858 ; AP 62800
Mehr zum Titel: 
 
Signatur: 
1 B 157501
Standort: 
Potsdamer Straße
 
Signatur: 
Hs LS CD 55-42
Standort: 
Potsdamer Straße - Handschriften-Lesesaal
Ausleihstatus:
Benutzung nur im Lesesaal
 
Signatur: 
Hs LS CD 55-42<a>
Standort: 
Potsdamer Straße - Bestellung/Benutzung im Handschriftenlesesaal
Ausleihstatus:
Benutzung nur im Lesesaal
zugehörige Publikationen